Zum Hauptinhalt springen

Talentakquisetipps zur Anwerbung hervorragender Kandidaten

Der Wettbewerb und der digitale Wandel haben die Erwartungen an das Personalwesen grundlegend verändert. Personalmanager müssen jetzt im Rahmen der Talentakquise wesentlich komplexere Arbeiten ausführen als das bisherige einfache Anwerben und Onboarden neuer Mitarbeiter – ganz zu schweigen von den Unmengen an Informationen vom Markenimage bis zur Unternehmenskultur, die sie vermitteln müssen. Die richtigen Technologien ermöglichen es Ihren Line-of-Business-Managern, den Personalführungskräften die Ressourcen bereitzustellen, die diese für strategische Aktivitäten benötigen.

1

Tipp eins:

Talentakquisesoftware, die Ihr Unternehmen unterstützt

Mit der richtigen Technologie können Sie Beziehungen zu Top-Kandidaten und Einstellungschancen schnell erkennen und aufbauen und haben außerdem folgende Möglichkeiten:

  • Tools bereitstellen, die Einblicke in Kandidatenprofile bieten und mit denen sich alle Verfahren vom Feedback bis zur Gesprächsplanung optimieren lassen
  • Die Kandidatenerfahrung verbessern, indem Sie die besten Personalbeschaffungs-, Einstellungs- und die Onboarding-Tools bereitstellen
  • Line-of-Business-Manager unterstützen und Führungskräften aus dem Personalwesen andere Aktivitäten ermöglichen

2

Tipp zwei:

Implementieren von Talentakquisesoftware, die sich in das vorhandene HCM-System integriert

Personalvermittler und Personen in Einstellungspositionen können digitale Tools verwenden, um der Kandidatensuche auf die Sprünge zu helfen. Sie müssen die derzeit verwendeten Systeme und Verfahren jedoch nicht vollständig erneuern. Es gibt Tools, die mit den bisherigen HCM-Anwendungen (Human Capital Management) Ihres Unternehmen zusammenarbeiten.

Es ist wichtig, modulare Anwendungen zu wählen, die mit Ihren HCM-Systemen zusammenarbeiten und die bei der Lösung unterschiedlicher Aspekte der Personalverwaltung und der Personalverwaltung helfen.

3

Tipp drei:

Der erste Eindruck zählt

Wenn ein Arbeitssuchender einen der Social Media-Kanäle Ihres Unternehmens besucht und keinen unmittelbaren und klaren Eindruck von der Unternehmensphilosophie und -kultur erhält, kann es sein, dass dieser einfach weiterklickt, ohne weiter nachzuforschen. Lassen Sie Ihr Unternehmen unmittelbar im bestmöglichen Licht erscheinen.

Im Folgenden finden Sie einige Möglichkeiten, um einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen:

  • Schreiben Sie Stellenbeschreibungen so, dass der Fokus weniger auf den erforderlichen Qualifikationen als auf den Auswirkungen der Rolle auf das Unternehmen liegt.
  • Generieren Sie Anzeigen, die Ihre Unternehmensphilosophie und -kultur verdeutlichen, um das Interesse von Arbeitssuchenden zu wecken.
  • Erstellen Sie leicht zugängliche und Social Media-Inhalte.

Erfahren Sie mehr über Mitarbeiteronboarding.

4

Tipp vier:

Proaktiv statt reaktiv vorgehen

Die meisten Personalmanager warten auf Bewerbungen der Kandidaten oder nutzen ein sehr breitgefächertes Einstellungsnetzwerk in der Hoffnung, das Interesse der passenden Talente dadurch zu wecken. Es ist jedoch effektiver, Anforderungen festzulegen, um die Auswahl einzugrenzen und die Suche mittels folgender Maßnahmen zu verbessern:

  • Filter erstellen, die Sie auf die richtigen Kandidaten aufmerksam machen, auch wenn diese nicht aktiv nach einem Job suchen
  • Ziehen Sie Informationen aus unterschiedlichen Ressourcen, wie Lebensläufen und Social Media-Konten, um Profile zu möglichen Kandidaten zu erstellen.
  • Interne und externe Suche nach Kandidaten

5

Tipp fünf:

Die richtigen Aktionen auf Basis der richtigen Erkenntnisse

Die Personalverwaltung kann von maschinellem Lernen und Talentanalysen profitieren, um geeignete künftige Mitarbeiter zu suchen und zu ermitteln und eine Kandidatenpipeline zu erstellen:

  • Erkenntnisse über die potentiellen Kandidaten liefern und Vorhersagen zu den wahrscheinlichsten Einstellungen treffen
  • Erfassen und Vergleichen von Lebensläufen und Portfolios in Frage kommender Kandidaten
  • Beobachten von Branchentrends für intelligentere Einstellungsentscheidungen

Darüber hinaus können Sie mithilfe von Predictive Analytics-Funktionen bei der Personalbeschaffung durch Tools wie standardisierte Leistungskennzahlen, Verhaltensbewertungen und Kundenservicebeurteilungen die Ergebnisse der künftigen Mitarbeiter proaktiver prognostizieren.

6

Tipp sechs:

Sprechen Sie nicht über die Unternehmenskultur, sondern setzen Sie sie um.

Arbeitssuchende interessieren sich für das Image und Geschichten des Unternehmens, die eine emotionale Verbindung herstellen. Denken Sie an diese Tatsache, um in Erinnerung bleibende und bewegende Unternehmensvideos zu erstellen, die einen Einblick in Ihr Unternehmen bieten:

  • Machen Sie es kompatibel zu Mobilgeräten.
  • Halten Sie es kurz und bündig.
  • Stellen Sie die Kernwerte Ihres Unternehmens klar heraus.
  • Erstellen Sie Videos, um Arbeitssuchende über Einstellungsmöglichkeiten und Stellenangebote zu informieren.

Außerdem neigen Kandidaten dazu, sich Informationen über das Unternehmen eher bei früheren oder einer aktuellen Mitarbeitern einzuholen als bei der für die Einstellung verantwortlichen Person. An diesem Punkt können Ihre Mitarbeiter zu den stärksten Fürsprechern Ihres Unternehmens werden. Sie sollten Folgendes beachten, wenn Sie Ihre Mitarbeiter die Unterhaltungen führen lassen:

  • Lassen Sie Ihre Mitarbeiter das Pros und Contras der Arbeit in Ihrem Unternehmen aufzählen – Transparenz zahlt sich langfristig aus.
  • Stellen Sie Ihren Mitarbeitern die entsprechenden Tools zur Verfügung, um Informationen in Social Media-Kanälen zu teilen, die von Arbeitssuchenden genutzt werden, wie z. B. LinkedIn.
  • Erstellen Sie Belohnungsprogramme, mit denen Mitarbeiter für Kandidatenempfehlungen vergütet werden.

7

Tipp sieben:

Erfahren Sie, wie Sie digitale Tools verwenden, um Talentakquiseverfahren zu optimieren.

Laden Sie dieses kostenlose E-Book herunter, um Informationen über effizientere Methoden zum Anwerben, Beurteilen und Einstellen von Top-Talenten für digitale Arbeitsplätze zu erhalten.

E-BOOK HERUNTERLADEN 

8

Tipp acht:

Lassen Sie das Menschliche nicht außer Acht.

Technologie ist nichts ohne die Menschen. Die meisten Kandidaten interessieren sich eher für Ihre Unternehmensphilosophie und -kultur als für die Funktionen Ihrer Personalverwaltungssoftware. Talentakquisetechnologie sollte Ihnen und Ihren Mitarbeitern mehr Freiraum für einen Aufbau der menschlichen Beziehungen zu den Kandidaten schaffen.

Erste Schritte bei der Talentakquise

Erfahren Sie, wie Microsoft Dynamics 365 for Talent-Software und-Anwendungen die Suche und Einstellung der passenden Kandidaten für Ihr Unternehmen vereinfacht und beschleunigt.

Nächste Schritte: Da Sie nun einige hervorragende Kandidaten gefunden haben, wie halten Sie sie? Erfahren Sie, wie Sie den Onboardingprozess optimieren.